Am vergangenen Donnerstag, 1. September, veranstaltete “Telefon 143 Zentralschweiz – Die dargebotene Hand” in der Herti Zug bereits zum dritten Mal einen “Lauf der Herzen”. Mit dem von der Jungen Wirtschaftskammer Zug mitorganisierten Sponsorenlauf sollen Mittel für die Tätigkeit von Tel 143 Zentralschweiz generiert werden. Der Hilfsdienst verzeichnete 2015 14’000 Anrufe. Menschen in Not finden unter der Notrufnummer Hilfe – Tag und Nacht während 365 Tagen im Jahr. Der Dienst ist auf Spenden angewiesen, weil sie keine staatliche Unterstützung erhält.

In der Herti engagierten sich über 200 Läuferinnen und Läufer mit mir für diese gute Sache. Kurz nach 18.30 Uhr durfte ich den Startschuss geben – und danach selbst für 60 Minuten “in die Hosen”. Meine Kondition reichte für 23 Runden, womit ich meine eigene Zielsetzung übertraf. Nicht ganz mithalten konnte ich mit Nationalrat Thomas Aeschi, der 30 Runden liefen. Die erlaufenen 45’000 Franken werden der Dargebotenen Hand sicher dienlich sein.

Der Anlass, der vom Amt für Gesundheit mitgetragen wird, war so ein voller Erfolg. Ich hoffe, dass sich auch im kommenden Jahr wieder viele Zugerinnen und Zuger bereit erklären werden, für diese gute Sache einzustehen.

Anbei die offizielle Medienmitteilung sowie einige Impressionen.

 

16_09 Lauf der Herzen 216_09 Lauf der Herzen16_09 Lauf der Herzen 3

 

 

 

Das Herz klopft beim “Lauf der Herzen”