Am 19. September verlieh die Alzheimervereinigung Zug ihren Fokuspreis an Simon Geisseler, der die Partnerin seines Vaters, die relativ jung an einer Demenz erkrankte, betreute und begleitete. Ich gratuliere Simon Geisseler herzlich zu diesem Preis. Sein Engagement ist nicht selbstverständlich und mein Dank an ihn geht stellvertretend auch an die vielen Pflegenden im Familienkreis, die in der Schweiz Tausende von Kranken pflegen und ihnen damit viel Lebensqualität schenken. Ohne Angehörige, die sich in der Pflege und Betreuung ihrer Familienmitglieder engagieren, wäre unser Gesundheitswesen nicht denkbar und sicher auch viel teurer.

180919 Grusswort Alzheimer Zug, Grusswort

ZGZP_20180926-pages-24